2002-und-pulse-banner3

„... und Pulse“ C

Ali Hashemi

Ausstellungszeitraum

31. August
bis 29. September 2002
Mi. – Fr. 16-18 Uhr
Sa. + So. 11-13 Uhr
und nach Vereinbarung

Ausstellungsort

Cuxhavener Kunstverein
Segelckestraße 25, Cuxhaven

Rahmenprogramm

Eröffnung
Einführung: Heidi Kwastek
30. August, 19.30 Uhr

Künstlergespräch
29. September, 11 Uhr

Die Arbeit „… und Pulse” ist ein mehrteiliges Werk bestehend aus über 650 Namen von Persönlichkeiten (A-Z) mit ebenso vielen Zeichnungen, Objekten und Informationstafeln.

Alle diese Persönlichkeiten treten in ihren Regionen z.B. in der Bildenden Kunst, Musik, Tanz, Literatur, Theater, Film, Philosophie, Psychoanalyse, Politik, Naturwissenschaften etc. für eine besondere Akzentuierung und Wendung auf. Die Zeichnungen sind nach einer „Methode” aus der Reduktion von Buchstaben-Linien eines Namens und der daraus resultierenden Voll- und Leerstellen entstanden. Nach dieser „Methode” ist es möglich, von jedem geschriebenen Namen oder Begriff ein Bildnis anzufertigen: Das Portrait des Wortes. Das Bildnis des Namens. Im Cuxhavener Kunstverein werden die Zeichnungen des Buchstabens „C“, in Anlehnung an die Stadt Cuxhaven, sowie die dazugehörigen Objekte ausgestellt.

Es erscheint ein Katalog.

Der Künstler Ali Hashemi setzt sich in seinen Arbeiten mit philosophischen Fragestellungen auseinander

„Welche Zeit und wie konzentriert muss die Zeit sein, um ein noch nicht geborenes Werk aus der Immaterialität in die Sphäre des Materiellen, Sichtbaren auftauchen zu lassen? Und wer bestimmt das?“

In Anlehnung an die Stadt Cuxhaven zeigt Ali Hashemi im Cuxhavener Kunstverein die Zeichnungen des Buchstaben „C“ sowie die dazugehörigen Objekte aus dem Gesamtwerk “… und Pulse“. Die Arbeit “… und Pulse“ ist ein mehrteiliges Werk. Es besteht aus über 650 Namen mit ebenso vielen „Zeichnungen, Linienführungen“.

Die Namen von Persönlichkeiten sind aus dem Depot des Gemeinschaftslebens der Menschheit von Ali Hashemi sorgfältig ausgewählt. Die Personen seiner Auswahl sind Individualisten per excellence. Sie haben in ihren Regionen in den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Tanz, Literatur, Theater, Film, Philosophie, Psychoanalyse, Politik, Naturwissenschaften etc. besondere Akzente gesetzt. Erkenntnisse, Erzeugnisse von unerwarteten Neuheiten und Entdeckungen sind Erfolge ihres Lebens. Ihre Namen hat Ali Hashemi in Zeichnungen umgesetzt.

Diese „Zeichnungen, Linienführungen“ sind aus der Reduktion von Buchstaben – Linien des Namens und den daraus resultierenden Voll- und Leerstellen entstanden. Nach dieser “Methode” ist es möglich, von jedem geschriebenen Namen oder Begriff ein Bildnis anzufertigen: Das Portrait des Wortes – Das Bildnis des Namens. Ein Zeichensystem (Code) aus Kurven, Biegungen und Rundungen deutet etwas Neues, Fremdes, noch nicht Dagewesenes an. – Der Blick wird frei für die wesentliche Frage: Was muss geschehen, um Namen überhaupt etwas „sein“ zu lassen?

Welche Assoziationswelten eröffnen sich für den Betrachter in Verbindung mit den Namen: Cage, Cezanne, Cassirer, Courbet, Cortazar, Chagall, Chirico, Chillida, Carnap, Chaplín, Chomsky, Croce, Cunningham, Castelli, Carra, Cocteau, Camus, Celant, Calder, Callas, Corbin, Carrol, Cragg, Cervantes, Caravaggio, Corot, Corinth, Colletti, Clegg-Guttmann, Cohn Bendit, Chandralekha, Calzolari, Carroll, Christo, Calvino.

Ali Hashemi wurde 1956 in Teheran als Sohn einer Hamburgerin und eines Teheraners geboren.

Nach dem Abitur in Teheran studierte er in Florenz, Paris und Teheran. 1984 nahm er die deutsche Staatsbürgerschaft an und studierte ab 1989 an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.

Aktuelle Beiträge

Presse: Es geht um das „C“

In einem Beitrag in den Cuxhavener Nachrichten hat sich Ilse Cordes auf die „Suche nach der Entschlüsselung“ unserer aktuellen…

Presse: Eine Ausstellung, die Fragen aufwirft

Wirklich ins Gespräch gekommen mit dem Künstler Ali Hashemi seien die Besucher ber der Vernissage unserer Ausstellung „… und…

44 Namen

Sie fangen alle mit C an – die Namen, die der iranische Künstler Ali Hashemi in unserer Galerie zum…