Unabhaengig-von-der-Lage_Banner

Unabhängig
von der Lage

Stella Geppert

Ausstellungszeitraum

24. Oktober
bis 22. November 2009
Mi. – Fr. 16-18 Uhr
Sa. + So. 11-13 Uhr
und nach Vereinbarung

Ausstellungsort

Cuxhavener Kunstverein
Segelckestraße 25, Cuxhaven

Rahmenprogramm

Eröffnung
Einführung durch Nora Sdun, Mitherausgeberin des Magazins “Kultur & Gespenster”
23. Oktober, 19 Uhr

Kunstgespräch
21. Oktober, 18.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung
8. November, 12.30 Uhr

Stella Geppert setzt sich mit ästhetischen, funktionalen und strukturellen Gegebenheiten von Räumen und deren Kontextualität auseinander.

Mit Zutaten, Umbauen und Einbauten vorgefundener Orte konfrontiert sie den Rezipienten. Der physisch erlebte Raum, in dem der Mensch als kommunikatives Wesen körperlich eingebunden ist, bildet die Grundlage ihrer künstlerischen Fragestellung. Dabei untersucht sie Verhältnisse, Verhaltensweisen und räumliche Strukturen, die an der Konstitution von Raum beteiligt sind. Ihre Eingriffe lösen veränderte Verhaltensweisen aus. Die Betrachter / Besucher / Passanten werden, oft ohne es zu merken, Teil einer Installation und erproben Handlungen und Haltungen neu.

Ihre Arbeiten im öffentlichen Raum unterstreichen diese Aspekte, wie die im Stadtraum von Solothurn installierten blauen Standpunkte unterschiedlicher Sichtweisen oder die chamäleonartigen Anlehnungspolster der Installation Parasitäre Verhältnisse und Dialoge im Berliner U-Bahnhof Alexanderplatz.

Die Künstlerin reagiert in ihren Arbeiten auf Vorhandenes, Dinge, die uns umgeben, Teile unserer Alltagskultur und überschreitet dabei subversiv die Grenzen zwischen Kunst und Leben. Die Veränderungen, die sie durch ihre Raumeingriffe schafft, führen zu Reflektionen traditioneller Nutzung, eröffnen neue Wahrnehmungs- und Bewegungsmöglichkeiten. Sie verweisen auf das Wesentliche eines Ortes, seiner Nutzer und Betreiber, sowie deren Positionen innerhalb des Systems. In dem zum Ausstellungsraum umfunktionierten Fahrradkeller Unten Drunter in Malmö wird das Fahrrad des Kurators, der Teppich, die Lichtinstallation und Restbestände vorheriger Ausstellungen für die künstlerische Arbeit verwendet. Strukturelle und inhaltliche Parameter des Ortes werden in ohne hier ohne da humorvoll ausbalanciert.

Wie in ihrer Rauminstallation nowhere is everywhere wird auch im Cuxhavener Kunstverein die Frage nach der Verortung im Raum und deren Bedingungen gestellt.

Der Titel der Ausstellung „Unabhängig von der Lage” beinhaltet beides: das Beziehen auf und das Losgelöstsein von. Stella Geppert wird in ihrer Ausstellung auf den vorhandenen Raum des Kunstvereins als Ganzes eingehen, räumliche Eigenarten betonen, historische und soziale Fakten von Cuxhaven einbeziehen und über den Ort hinaus verweisen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Die im niedersächsischen Gustedt (Kreis Wolfenbüttel) geborene Künstlerin studierte Bildende Kunst an der Hochschule für Künste Berlin, wo sie gegenwärtig auch wohnt und arbeitet.

In Braunschweig hat sie eine Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste inne.

>> Die Website der Künstlerin

Aktuelle Beiträge

Enter and Change

Was macht die Wesenzüge eines Raumes aus? – Dieser Frage geht Stella Geppert mit ihren Installationen nach. Im Gespräch…

Broom, Broom

Maneuvers for the Creation of Pure Immediacy. Nora Sdun about the installations of Stella Geppert. In her art, Stella…

Besen, Besen

Manöver zur Herstellung von reiner Unmittelbarkeit. Nora Sdun über die installativen Arbeiten von Stella Geppert.

Presse: Aura des Unerhörten

Was ist geschehen und warum? – Wie viele Besucher der kürzlich eröffneten Ausstellung „Unabhängig von der Lage“ hat sich…

Presse: Frage nach der Verortung im Raum

In ihrer heutigen Ausgabe haben die Cuxhavener Nachrichten unsere bald eröffnende Ausstellung „Unabhängig von der Lage“ angekündigt und dabei…

Veränderung und Befreiung

Mit der bald in unserem Verein realisierten Installation von Stella Geppert erwarten uns höchst unbekannte Raumerfahrungen. Unser zweiter Vorsitzender,…