1998-linie-bewegung-toene-irmel-droese-banner2

Linie – Bewegung – Töne

Irmel Droese

Ausstellungszeitraum

20. Juni
bis 10. Juli 1998

Mi. – Fr. 16 – 18 Uhr
Sa. + So. 11 – 13 Uhr
und nach Vereinbarung

Ausstellungsort

Cuxhavener Kunstverein
Große Hardewiek 35
27472 Cuxhaven

Rahmenprogramm

Eröffnung
mit einer Stimmimprovisation von Irmel Droese
19. Juni
19.30 Uhr
Cuxhavener Kunstverein

Handpuppentheater
„Irmels Puppen“ für Kinder ab 4 Jahren
20. Juni 1998
16 Uhr
Strandhaus Döse (Konzertmuschel)

Musik und Bewegungsimprovisation
21. Juni
20.00 Uhr
Cuxhavener Kunstverein
Peter Kowald: Bass
Irmel Droese: Stimme und Bewegung
Eintritt: 15DM
(Mitglieder: 10DM).

Aus der Arbeit mit Mario Delgado entstand das Theaterstück”Hekabe”. Es ist ein Theater mit Bewegung, Bewegungsbildern, Texten und Liedern.

“Hekabe” war die Mutter von Kassandra und Königin von Troja. Als alte Frau lebt sie heute mit den Erfahrungen von Krieg, Tod und Alter und begibt sich – an der Grenze des Wahnsinns – traumartig, bruchstückhaft auf die Reise durch ihre inneren Bilder. Als eine Frau gegen den Krieg, versucht sie sich durch eine innere und äußere Reinigung zu heilen.

Irmel Droese studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und war Meisterschülerin von Joseph Beuys. Sie arbeitete zuerst als Kunsterzieherin, dann als freie Künstlerin.

1978 gründete sie das Handpuppentheater auf den Schultern, eine besondere Form des Ein-Personen-Theaters. Sie leitete Kinder- und Erwachsenentheater-Gruppen und machte eine Ausbildung in Gesang und Stimme, im Tanz (u. a. bei Katy Duck, Florenz) und im Theater (u. a. bei Mario Delgado, Peru). Aus der Arbeit mit Mario Delgado entstand das Theaterstück “Hekabe”. Es ist ein Theater mit Bewegung, Bewegungsbildern, Texten und Liedern.

>> Die Website der Künstlerin
>> Die Künstlerin auf Wikipedia

Adeline, die Wundergans. Für Kinder von 3 bis 13 Jahren. Mit Musik von Christian Bollmann.

Adeline, eine Graugans, hat riesengroße Träume. Ein Papagei sagt die Zukunft voraus, eine Eule zaubert, und Adeline wird so „schön“ wie der Papagei. Schön? … Hat sie nicht eine „eigene“ Schönheit? Kein einfacher Weg sie zu finden!

Aktuelle Beiträge

Presse: Die Stimme als Darsteller

Ilse Cordes berichtet heute in den Cuxhavener Nachrichten von der Vernissage unserer Ausstellung „Linie – Bewegung – Töne“. Die…

Presse: Geheimnisvolle Szenerie aus Musik, Geräuschen und Figuren

Am Samstag führte die Künstlerin Irmel Droese ihr Puppenspiel „Aline, die Wunderganz“ vor den Augen zahlreicher junger und alter…

Ein erlebnisreiches Eröffnungswochenende

14 Tage vor Ausstellungseröffnung laufen die Vorbereitungen für „Linie • Bewegung • Töne“ auf Hochtouren. Zahlreiche vielschichte und überraschende…

Figuren, Bewegung, Stimme

Wer Irmel Droese, die seit vielen Jahren an vielen Orten an die Öffentlichkeit getreten ist, kennt, weiß um ihr…