Beduerfnisse-die-der-Phantasie-entspringen_Banner

Bedürfnisse, die der
Phantasie entspringen

Lotte Lindner und Till Steinbrenner

Ausstellungszeitraum

1. Juni bis 1. Juli 2012

Rahmenprogramm

Eröffnung
Fr., 1. Juni, 19.00 Uhr
Begrüßung
Kathi Schmidt, 2. Vorsitzende des Cuxhavener Kunstvereins
Silke Handelmann, Kuratorin der Ausstellung
Einführung
Ursula Schöndeling, Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin des Kunstvereins Langenhagen

öffentliche Führung
So., 3. Junni, 11.30 Uhr

Kunst op Platt
14. Juni, 18.00 Uhr

Filmvorführung
“Waste Land”, Doku, 2010, OmU
im Bali-Kino-Center
19. Juni, 19.00 Uhr

Performative Lesung
24. Juni, 19.00 Uhr

Kunst-Café
28. Juni, 16.00 Uhr

Finissage
1. Juli, 11.00 Uhr

Billy-billig!
Verkauf der in der Installation verwendeten Billy-Regale!

“Wir betreten eine Schatzkammer und haben nur 30 Sekunden Zeit zu entscheiden, was wir mitnehmen wollen. Vor uns liegt eine Anhäufung von Übermut und wir haben die Aufgabe in die Zukunft zu denken. Was werden wir brauchen? Was wird Morgen noch einen Wert für uns haben? Vielleicht werden wir die Kammer mit leeren Händen verlassen, weil wir festgestellt haben, dass wir nichts mehr brauchen. Hätten wir nicht etwas für Bedürftige mitnehmen müssen? Wenn wir mit Materiellem umgehen, haben wir einen Wert, der von anderen geschaffen wurde oder wir sind dabei einen Wert zu schaffen. Aber wie gehen wir mit diesem Wert um? Welchen Regeln wollen wir folgen?”

Die Installation im Cuxhavener Kunstverein besteht aus 50 IKEA Billy Regalen und 100 Flaschen Champagner der Marke André Clouet. Der Geldwert liegt jeweils bei 38 Euro. Während der Ausstellungsdauer werden zudem Scheine im Format einer 1 US-Dollar Note mit Datum und einer fortlaufenden Nummer bedruckt und gestapelt. 2.520.000 Scheine. Eine sonst nicht fassbare Summe wird sichtbar gemacht. Bereits im Kunstverein Celle, wo die Ausstellung im Frühjahr für einen Monat zu sehen war, konnte das Ziel, die Scheine während der Ausstellungszeit stempeln zu wollen, nicht erreicht werden. Die Scheine seien ein Angebot, ein neues Tauschmittel mit neuen Regeln zu ersinnen und stünden gleichzeitig für die absurden Wege von Wertschaffung in der Wirtschaft, so die Künstler.

Lotte Lindner & Till Steinbrenner konzentrieren sich auf das Schaffen performativer Situationen, die das Publikum verschiedene Szenarien erleben lassen und den einzelnen Besucher aus der Rolle des Betrachtenden herauslocken. Im Cuxhavener Kunstverein wird ein Erfahrungsspielraum eröffnet werden, in dem Fragen nach heutigen Werten und Bedürfnissen gestellt und diskutiert werden können.

Seit 2002 arbeitet das Künstlerpaar Lotte Lindner & Till Steinbrenner zusammen. Für jede Arbeit suchen sie eine eigene Form der Auseinandersetzung und lassen sich damit ganz auf die räumliche Situation des jeweiligen Ausstellungsortes ein. In der Vergangenheit beschäftigten sie sich inhaltlich u.a. mit der Funktion von Kunst und Künstlern, Erwartungen des Publikums, mit Handlungen und Räumen und verarbeiteten dies in Installationen, Performances, Fotografie und Theater. Dabei machen sie Prozesse sichtbar und fühlbar. Im Cuxhavener Kunstverein widmen sich Lotte Lindner & Till Steinbrenner in einer Installation den Themen Geld, Wertschöpfung und den Bedürfnissen unserer Zeit.

Aktuelle Beiträge

“Bedürfnisse Ab-Bauen” – Kinder bauen Häuschen

Ein Projekt zur Ausstellung von Lotte Lindner & Till Steinbrenner mit dem Hort DRK an der Wilhelminenstraße, Cuxhaven. Sechs…

Phantastische Erfindungen aus Pappkarton

Ein Projekt der Kunstvermittlung zur Ausstellung von Lotte Lindner & Till Steinbrenner mit der 9. Klasse der Realschule Cuxhaven….

Presse: Eine performative Lesung

Zum Ende der Ausstellung “Bedürfnisse, die der Phantasie entspringen” berichtetet die CN über die Lesung mit den Schülern der…

Fünf Fragen an die Künstler

Der Cuxhavener Kunstverein stellte Lotte Lindner & Till Steinbrenner, die mit ihrer Ausstellung “Bedürfnisse, die der Phantasie entspringen” im…

Presse: Viele Projekte stehen an

Die Cuxhavener Nachrichten berichten von den zahlreichen Projekten der Kunstvermittlung, die unmittelbar bevorstehen und ruft Jugendliche zum Mitmachen auf….