Ballonmalerei-und-Zeichenmaschinen_Banner

Ballonmalerei und
Zeichenmaschinen

Gilbert Geister

Ausstellungszeitraum

4. März bis 27. März 2011
Mi. – Fr. 16-18 Uhr
Sa. + So. 11-13 Uhr
und nach Vereinbarung

Ausstellungsort

Cuxhavener Kunstverein
Segelckestraße 25, Cuxhaven

Rahmenprogramm

Eröffnung
mit Einführung von Dr. Rainer Beßling
4. März, 19 Uhr

Kunstflug
mit Kaffe und Kuchen
Die Besucher lassen 300 Kommunikations-Ballons fliegen
Präsentation der Ergebnisse der Kunstvermittlung
26. März, 11-13 Uhr

Reflexionen über das Verhältnis von Künstler und Werk haben Gilbert Geister zu seinen künstlerischen Experimenten mit Maschinen und Ballons geführt. Nicht mehr die persönliche Handschrift gestaltet das Bild, sondern Apparate und Hilfsmittel, die von „Wind und Wetter“ getrieben werden.

Ausgehend von Malerei und Zeichnung entwickelt Gilbert Geister auch Lichtobjekte und kinetischen Installationen. Elektronische Bauteile verbinden sich dabei mit malerischer Aktion. Kombinatorische Zufallsoperationen ergeben das jeweils aktuelle Bild. In der Cuxhavener Ausstellung zeigt der Künstler Zeichenmaschinen, die durch spielerische wie ästhetische Reize beeindrucken. Neben ferngesteuerten „Malspinnen“ und blinkenden LED-Bildern wird der Künstler raumfüllend seine „Ballonmaschine“ installieren: Frei schwebende, mit Helium gefüllte Ballons halten an ihnen hängende, mit Farben gefüllte Gefäße in der Schwebe, bis Gas den Ballons so weit entweicht, dass die Gefäße sinken, die Bodenfläche berühren, Farbe abgeben und auf diese Weise ein zufälliges „Bild“ generieren; erleichtert kann der Ballon daraufhin aufsteigen, erneut absinken – der „Malprozess“ kann sich perpetuieren.

Der gestalterische Verlauf der„Maschinenbilder“ ist im Groben festgelegt, im Einzelnen aber vom Zufall abhängig. Die sichtbaren elektronischen und physikalischen Prozesse verstärken in ihrer Schlichtheit die Faszination der poetischen Zufallsspuren. Das Klischee des Künstlers als des ‚Gestalt gebenden Schöpfers’ wird ironisiert bzw. neu definiert.

Gilbert Geister, Jahrgang 1973, war Meisterschüler von Katharina Sieverding an der Hochschule der Künste Berlin.

Er lebt und arbeitet in Köln.

>> Die Website des Künstlers

Aktuelle Beiträge

Presse: Apparate aus einfachsten Materialien

In unserer Kunstvermittlung ließen sich angehende Kunstpädagogen und Kinder von „Ballonmalerei und Zeichenmaschinen“ inspirieren. Herausgekommen sind zahlreiche Kunstwerke und…

Bizarre, wilde Farbspiele

Die Ausstellung von Gilbert Geister hat ihre Spuren hinterlassen. Im Laufe der Präsentation malten Farbbecher, die an großen blauen…

Presse: Spiel mit der Zeit

„Besuche im Kunstverein lohnen sich“, empfiehlt Jens Potschka in der heutigen Ausgabe der Cuxhavener Nachrichten. Der Betrachter, der Zeuge…

Entstehung als Werk

An Heliumballons hängen kleine Farbeimer. Die Ballons senken sich, Farbe kippt aus; das verringerte Gewicht lässt den Ballon wieder…

Presse: Das Klischee des Künstlers wird ironisiert

„Faszination poetischer Zufalls-Spuren“: Heute kündigen die Cuxhavener Nachrichten unsere übermorgen eröffnende Ausstellung „Ballonmalerei und Zeichenmaschinen“ an. Klicken Sie auf…

Höchst originelle Maschinen

„Lichtkunst, Malerei, Zeichnung, Lichtobjekte“ – das sind die Stichwörter der Website, die Gilbert Geisters künstlerisches Schaffen umreißen. Ab 4….